close
cookies
Diese Website verwendet Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website erhalten.
Zurück

Datenschutz-Bestimmungen

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
beambar ist ein urbaner Sofortlieferdienst für Aktivitäten und Erlebnisse. Unser Ziel ist es, Ihre Freizeit zu verbessern, indem wir auf unserer Plattform großartige Aktivitäten kuratieren, die Sie ganz einfach zu Ihnen nach Hause oder an einen Live-Standort Ihrer Wahl bestellen können. So verpassen Sie nie wieder den Moment, bis zu dem Sie Ihre Freizeit hätten planen sollen. So bleiben Sie vollkommen flexibel und holen garantiert immer das Beste aus Ihrer Freizeit heraus.
2. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
2.1 Datenverarbeitung bei Nutzung der Beambar-Dienste
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu folgenden Zwecken: a) Zur Erfüllung vertraglicher und vorvertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Bereitstellung dieser Website und der Vermarktung der Produkte, insbesondere zum Abschluss und zur Abwicklung von Verträgen, zur Rechnungsstellung, zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen , zur Beantwortung von Anfragen im Zusammenhang mit unserer Geschäftsbeziehung und für alle mit dem Betrieb und der Verwaltung des Unternehmens erforderlichen Tätigkeiten.
Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt. beambar verarbeitet insbesondere die personenbezogenen Daten, die Sie als Nutzer bei der Registrierung, für Vertragszwecke oder im Rahmen einer Anfrage angeben. Dabei handelt es sich insbesondere um folgende Daten: Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Anschrift (Rechnungsadresse und ggf. abweichende Lieferadresse), Bestelldaten, Telefonnummer und Bankverbindung. Zusätzlich speichert beambar das Passwort, welches der Nutzer frei wählen kann. Das Passwort wird nicht im Klartext gespeichert, sondern nur als sogenannter Hash-Wert. b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)
Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten über die Bereitstellung der Website und die eigentliche Vertragserfüllung hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten, wie insbesondere in folgenden Fällen:
Beantwortung Ihrer Anfragen außerhalb eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen;
Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben, dazu gehört auch Bestandskundenwerbung;
Auswertung unserer Werbemaßnahmen, z.B. Tracking des Klick- und Öffnungsverhaltens in E-Mail-Kampagnen.
Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten;
Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; einschließlich durch Überprüfung Ihrer Identität;
Betriebswirtschaftliche Maßnahmen und Weiterentwicklung von Produkten.
Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Produkte optimal zu vermarkten und sie und unser Unternehmen weiterzuentwickeln bzw. unser Unternehmen vor Beeinträchtigungen und Gefahren zu schützen und seine Ansprüche durchzusetzen.
c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Auswertung oder Nutzung von Daten zu Marketingzwecken, Erhalt von Werbung per E-Mail) erteilt haben, beruht die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.
d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).
e) Aufgrund Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 9 (2) lit. a DSGVO) Wenn Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich biometrischer Daten, die zur Überprüfung Ihrer Identität erhoben werden, zum Zwecke der Betrugsprävention, Risikobewertung und Identitätsprüfung, die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung basiert auf Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, d. h. gesetzlichen Vorgaben (z. B. Geldwäschegesetz, Steuergesetze), die eine Verarbeitung von Daten erfordern.
2.2 Risikoanalyse und Betrugsprävention
Für die Entscheidung über die Begründung eines Vertragsverhältnisses führen wir eigene Analysen zur Missbrauchs- und Betrugserkennung durch. Insbesondere verwenden wir folgende Datenkategorien:

  • Kundenmerkmale (z. B. Alter, Mobilfunkanbieter, E-Mail-Anbieter).
  • Warenkorbdaten wie Gerätekategorien
  • Verhaltensdaten (z. B. Anzahl der Bestellungen und deren Status, Verhalten auf der Website)
  • Zahlungsdaten wie Zahlungsarten
  • Abgleich von Kontodaten mit anderen Benutzerkonten im Hinblick auf Matching-Daten
  • Bankkontodaten, insbesondere Kontostände, Umsatz- und Transaktionsdaten Daten, die zur Durchführung der Identitätsprüfung erforderlich sind, einschließlich eines Scans eines Lichtbildausweises (z. B. eines Reisepasses, eines Führerscheins oder eines Personalausweises), eines Bildes, eines Videos einschließlich Audiodaten und biometrische Gesichtserkennung
  • Kundenmerkmale wie Daten aus Kreditauskünften und Mobilfunkanbietern.

Um betrügerische Aktivitäten aufzudecken/zu verhindern, müssen wir überprüfen, ob der Scan eines Lichtbildausweises echt oder gefälscht ist, indem wir bestätigen, dass das Foto/Video mit den biometrischen Merkmalen des Gesichts auf dem Foto des vorgelegten Dokuments übereinstimmt. Biometrische Daten bieten zusätzlichen Schutz vor gestohlenen IDs und Angriffen auf Identitätsdiebstahl. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 9 (2) lit. a DSGVO. Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig. Weitere Informationen zu Aufbewahrungsfristen finden Sie unter „Wie lange werden meine Daten gespeichert?“ unter.
Unsere eigenen Analysen zur Missbrauchs- und Betrugserkennung können Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) enthalten, die auf Basis wissenschaftlich anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem (aber nicht ausschließlich) Anschriftendaten einfließen . Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus unserem Interesse an der Reduzierung des Vertragsrisikos, am Schutz vor Forderungsausfällen und vor der Gefahr des Missbrauchs unserer Dienste durch Dritte. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. In Einzelfällen prüfen wir die Berechnung bzw. das Berechnungsergebnis manuell. Zur Missbrauchs- und Betrugsprävention und zur Vermeidung von Forderungsausfällen in laufenden und zukünftigen Mietverträgen des Kunden ist die längerfristige Speicherung (siehe 3.) der Daten aus eigenen Analysen zur Missbrauchs- und Betrugserkennung erforderlich. Rechtsgrundlage ist Art. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus unserem Interesse, betrügerisches Verhalten oder Muster zu erkennen und somit unser Risikomanagement zu überprüfen und zu verbessern.
Bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen übermitteln wir Informationen über Zahlungsverzug oder etwaige Forderungsausfälle auch an mit uns kooperierende Wirtschaftsauskunfteien, wie z. B. die Schufa Holding AG, Wiesbaden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus unserem Interesse sowie dem Interesse Dritter an der Reduzierung von Vertragsrisiken für künftige Verträge.
3. Welche Daten verarbeiten wir, wenn Sie unsere Website besuchen?
3.1 Nutzungsdaten
Beim Besuch unserer Website werden auf unserem Webserver temporär sogenannte Nutzungsdaten zu statistischen Zwecken als Protokoll ausgewertet, um die Qualität unserer Website zu verbessern. Dieser Datensatz besteht aus
  • Name und Adresse des angeforderten Inhalts,
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage,
  • die übertragene Datenmenge,
  • der Zugriffsstatus (Inhalt übertragen, Inhalt nicht gefunden),
  • die Beschreibung des verwendeten Webbrowsers und Betriebssystems,
  • den Empfehlungslink, der die Seite angibt, von der Sie zu uns gekommen sind,
  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners, die so gekürzt wird, dass ein Personenbezug nicht mehr hergestellt werden kann.
Darüber hinaus speichern wir die über Ihren Internetbrowser übermittelte IP-Adresse ausschließlich zur Betrugsaufklärung und -prävention sowie zu Ihrem Schutz vor betrügerischen Handlungen so lange wie erforderlich gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO . Nur zu diesem Zweck dürfen wir Ihre IP-Adresse an Dritte weitergeben. Nach Ablauf der erforderlichen Frist löschen oder anonymisieren wir diese Daten mit Ausnahme derjenigen, die zu Beweiszwecken aufbewahrt werden müssen.
3.2 Cookies und andere Technologien
3.2.1 Cookies und andere Technologien
Wir verwenden auf unseren Webseiten Cookies, die für die Nutzung unserer Webseiten notwendig sind. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen, und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden.
Wir verwenden diese notwendigen Cookies nicht für Reichweitenanalysen, Tracking oder Werbezwecke. Wir verwenden sie zur Darstellung unserer Webseiten, zur Bereitstellung unseres Dienstes und für die nachfolgend genannten technischen Funktionen und Drittinhalte.
Der Aufruf unserer Seiten führt dazu, dass Inhalte des Drittanbieters nachgeladen werden, der diese Funktionen und Inhalte bereitstellt. Hierdurch erhält der Drittanbieter die Information, dass Sie unsere Seite aufgerufen haben, sowie die in diesem Zusammenhang technisch erforderlichen Nutzungsdaten.
Diese Cookies enthalten teilweise nur Informationen zu bestimmten Einstellungen und sind nicht personenbezogen. Sie können auch erforderlich sein, um die Benutzerführung, die Sicherheit und die Implementierung der Website zu ermöglichen.
Wir verwenden diese Cookies auf Grundlage von Art. 6 abs. 1 p. 1 lit. f DSGVO im Interesse einer ansprechenden und informativen Gestaltung unserer Seite und um unseren Service uneingeschränkt anbieten zu können.
Wir verwenden diese Cookies auf Grundlage von Art. 6 abs. 1 p. 1 lit. f DSGVO im Interesse einer ansprechenden und informativen Gestaltung unserer Seite und um unseren Service uneingeschränkt anbieten zu können.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. Dadurch wird der Einsatz von Cookies für Sie transparent. Sie können Cookies auch jederzeit über die entsprechende Browsereinstellung löschen und das Setzen neuer Cookies verhindern. Bitte beachten Sie, dass unsere Webseiten dann möglicherweise nicht angezeigt werden und einige Funktionen technisch nicht mehr verfügbar sind.
Provider = Kostenloser Dienst (fragen Sie Dev)
  1. Anbieter = Beambar
    Zweck: Herkunftslanderkennung zur Anpassung der Website.
    Speicherdauer: 1 Jahr
  2. Anbieter = Beambar
    Zweck: Erkennung der Sprachpräferenz zur Anpassung der Website
    Speicherdauer: 1 Jahr
  3. Anbieter = Beambar
    Zweck: Wiedererkennung eingeloggter Nutzer
    Speicherdauer: 1 Jahr
  4. Anbieter = Beambar
    Zweck: Ermöglichen von Bestellungen
    Speicherdauer: 1 Jahr
3.2.2 Tracking-Technologien von Drittanbietern zur Auswertung von Besucherstatistiken
Wir verwenden Webanalysetools, um unsere Websites auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Dabei werden Nutzungsprofile auf Basis von Pseudonymen erstellt. Zu diesem Zweck werden dauerhafte Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert und von uns ausgelesen. Darüber hinaus ist es möglich, dass wir Wiedererkennungsmerkmale Ihres Browsers oder Endgeräts abrufen (z. B. einen sog. Browser-Fingerabdruck oder Ihre ungekürzte IP-Adresse). So können wir wiederkehrende Besucher erkennen und als solche zählen.
Darüber hinaus nutzen wir im Rahmen der Besuchermessung folgende Funktionen:
Wir reichern die pseudonymen Daten mit weiteren Daten an, die uns von Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise können wir demografische Merkmale unserer Besucher erfassen, z. Angaben zu Alter, Geschlecht und Wohnort.
Wir nutzen ein Wiedererkennungsverfahren, mit dem wir die Mauszeigerbewegung unserer Besucher aufzeichnen und anschließend auswerten können.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. 6 abs. 1 p. 1 lit. a DSGVO oder § 15 Abs. 3 p. 1 TMG, sofern Sie Ihre Einwilligung über unsere Banner erteilt haben.
Welche Drittanbieter nutzen wir in diesem Zusammenhang?
Nachfolgend nennen wir die Drittanbieter, mit denen wir im Zusammenhang mit der Besuchermessung zusammenarbeiten. Wenn in diesem Zusammenhang Daten außerhalb der EU oder des EWR verarbeitet werden, beachten Sie bitte, dass das Risiko besteht, dass Behörden zu Sicherheits- und Überwachungszwecken auf die Daten zugreifen können, ohne dass Sie informiert werden oder rechtliche Schritte einleiten können. Wenn wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein Drittland auf Grundlage von Art. Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.

  1. Anbieter = Google LLC (USA)
    Maximale Lagerdauer: 2 Jahre
    Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Weitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 49 (1) lit. a DSGVO.
    Widerruf der Einwilligung: Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, scrollen Sie bitte zum Ende unserer Website, klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“ und nehmen Sie die entsprechende Einstellung über unser Banner vor.
  2. Anbieter = Hotjar Ltd. (Malta)
    Maximale Lagerdauer: 1 Jahr
    Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Weitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 49 (1) lit. a DSGVO
    Widerruf der Einwilligung: Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, scrollen Sie bitte zum Ende unserer Website, klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“ und nehmen Sie die entsprechende Einstellung über unser Banner vor.
3.2.3 Tracking-Technologien von Drittanbietern für Marketingzwecke
Wir verwenden geräteübergreifende Tracking-Technologien, damit Ihnen basierend auf Ihrem Besuch auf unseren Websites zielgerichtete Werbung auf anderen Websites angezeigt werden kann und wir sehen können, wie effektiv unsere Werbemaßnahmen waren.
Wir können auch Affiliate-Marketing verwenden, das durch Einbetten von Tracking-Links in die Website erfolgt.
Wenn Sie auf einen Link für eine Affiliate-Partnerschaft klicken, wird ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt, um alle Verkäufe für Provisionszahlungen zu verfolgen. Zweck der Speicherung dieser Daten ist die Abwicklung von Provisionszahlungen zwischen dem Advertiser und uns als Affiliate, was über das Affiliate-Netzwerk erfolgt.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. 6 abs. 1 p. 1 lit. a DSGVO oder § 15 Abs. 3 p. 1 TMG, sofern Sie Ihre Einwilligung über unser Banner erteilt haben. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Wie funktioniert Tracking?
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, ist es möglich, dass die unten genannten Drittanbieter Wiedererkennungsmerkmale für Ihren Browser oder Ihr Endgerät (z. B. einen sog. Browser-Fingerabdruck) abrufen, Ihre IP-Adresse auswerten, Erkennungsmerkmale auf Ihrem Endgerät speichern oder auslesen (z. B. Cookies) oder Zugriff auf einzelne Tracking-Pixel erhalten.
Die einzelnen Funktionen können von den Drittanbietern genutzt werden, um Ihr Endgerät auf anderen Websites wiederzuerkennen. Wir können die jeweiligen Drittanbieter damit beauftragen, Werbung basierend auf den besuchten Seiten unserer Website anzuzeigen.
Was bedeutet Cross-Device-Tracking? Wenn Sie sich mit Ihren eigenen Benutzerdaten bei dem Drittanbieter anmelden, können die jeweiligen Wiedererkennungsmerkmale verschiedener Browser und Endgeräte miteinander verknüpft werden. Hat der Drittanbieter beispielsweise für den von Ihnen verwendeten Laptop, Desktop-PC oder Smartphone bzw. Tablet eine separate Funktion erstellt, können diese einzelnen Funktionen einander zugeordnet werden, sobald Sie einen Dienst des Drittanbieters nutzen mit Ihren Zugangsdaten. Auf diese Weise kann der Drittanbieter unsere Werbekampagnen auch auf verschiedene Endgeräte ausrichten.
Welche Drittanbieter nutzen wir in diesem Zusammenhang?
Nachfolgend listen wir die Drittanbieter auf, mit denen wir zu Werbezwecken zusammenarbeiten. Wenn die Daten in diesem Zusammenhang außerhalb der EU oder des EWR verarbeitet werden, beachten Sie bitte, dass die Gefahr besteht, dass Behörden zu Sicherheits- und Überwachungszwecken auf die Daten zugreifen können, ohne dass Sie darüber informiert werden oder Widerspruch einlegen können. Sofern wir Anbieter in unsicheren Drittländern einsetzen und Sie einwilligen, erfolgt die Übermittlung in ein Drittland auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Widerruf der Einwilligung:
Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, scrollen Sie bitte zum Ende unserer Website, klicken Sie auf „Cookie-Einstellungen“ und nehmen Sie die entsprechende Einstellung über unser Banner vor.
  1. Anbieter = Facebook (USA und/oder Irland)
    Maximale Lagerdauer: 3 Monate
    Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Weitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 49 abs. 1 lit. a DSGVO.
  2. Anbieter = Google LLC (USA)
    Maximale Lagerdauer: 2 Jahre
    Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Weitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 49 abs. 1 lit. a DSGVO.
  3. Anbieter = TikTok (USA)
    Maximale Lagerdauer: 1 Jahr
    Angemessenes Datenschutzniveau: Kein angemessenes Datenschutzniveau. Die Weitergabe erfolgt auf Grundlage von Art. 49 abs. 1 lit. a DSGVO.
3.3 Zugangsgeschützter Bereich
Wenn Sie unseren zugangsgeschützten Bereich nutzen möchten, ist eine vorherige Registrierung erforderlich.
Wir erheben nur die für die Registrierung erforderlichen Daten. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO oder auf Grundlage von Art. 6 abs. 1 lit. f DSGVO in dem Interesse, Ihnen die Dienste und Informationen des zugriffsgeschützten Bereichs zur Verfügung zu stellen.
Soweit wir darüber hinausgehende Daten erheben, ist dies als freiwillig gekennzeichnet und beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.
4.Wer ist der Empfänger meiner Daten?
Innerhalb des jeweils verantwortlichen Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
Wir geben Ihre Daten an die unten in dieser Datenschutzerklärung genannten Empfänger weiter. Darüber hinaus geben wir sie an die folgenden Kategorien von Empfängern weiter, sofern dies zur Erfüllung eines mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnisses oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) bzw zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).
IT-Dienstleister, insbesondere Software-as-a-Service-, Hosting-, Speicherplatz- und Cloud-Computing-Anbieter.
Logistikdienstleister
E-Mail-Marketing-Dienstleister und Kundendienstanbieter, die unter anderem Angebote und Rechnungen für uns erstellen
Marketing-Dienstleister
Zahlungsdienstleister und Kreditinstitute zur Erhebung einer Gebühr oder Erbringung einer Zahlungsdienstleistung
Inkassounternehmen zur Durchsetzung von Forderungen
Versicherungsunternehmen und Rechtsdienstleister
Soweit die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist, etwa bei der Nutzung von IT-Dienstleistungen, besteht unser berechtigtes Interesse in der Auslagerung von Funktionen.
Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten weitergegeben bzw. übermittelt, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO) oder Sie eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).
5. Werden meine personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeitet?
Zur Verarbeitung Ihrer Daten setzen wir auch Dienstleister ein, die sich in Drittländern außerhalb der Europäischen Union befinden. Diese Länder haben möglicherweise ein anderes Datenschutzniveau als innerhalb der Europäischen Union.
6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Ihre Daten werden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften verarbeitet und entsprechend der vorgesehenen Löschfristen gelöscht.
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten jedenfalls für die Dauer unseres Vertragsverhältnisses, was beispielsweise auch die Anbahnung und Durchführung eines Vertrages umfasst.
Bei Vertragsverhältnissen, aber auch bei sonstigen zivilrechtlichen Ansprüchen richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die beispielsweise nach §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), betragen in der Regel drei Jahre, können aber in bestimmten Fällen bis zu dreißig Jahre betragen.
Darüber hinaus unterliegen wir diversen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Aufbewahrungs- und Dokumentationsfristen betragen sechs Jahre für Korrespondenz im Zusammenhang mit einem Vertragsabschluss und 10 Jahre für Buchungsbelege und Geschäftsbriefe (§§ 238, 257 Abs. 1 und 4 HGB, § 147 Abs. 1 und 3 AO). ).
Logfiles werden grundsätzlich nach Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens jedoch nach sieben Tagen, sofern deren weitere Aufbewahrung nicht ausnahmsweise erforderlich und rechtmäßig ist. Die Speicherdauer von Cookies hängt vom Einzelfall ab und beträgt in der Regel zwischen zwölf und 24 Monaten.
Kundendaten und Ihr Kundenkonto löschen wir grundsätzlich fünf Jahre nach Ende Ihres letzten Mietvertrages bzw. nach Ihrem letzten Login, je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt.
Die folgenden Kundendaten löschen wir grundsätzlich innerhalb der folgenden kürzeren Zeiträume:
Wir löschen oder anonymisieren Daten aus eigenen Analysen zur Missbrauchs- und Betrugserkennung (siehe oben unter 2.) fünf Jahre nach Ende Ihres letzten Mietvertrags oder nach Ihrem letzten Login, je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt. Daten, die zur Durchführung der Identitätsprüfung erforderlich sind, einschließlich eines Scans eines Lichtbildausweises (z. B. eines Reisepasses, Führerscheins oder Personalausweises), eines Bildes, löschen wir diese Daten 6 Monate nach Abschluss der Identitätsprüfung.
7. Welche Datenschutzrechte habe ich?
Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO). Beim Recht auf Auskunft und beim Recht auf Löschung gelten die Einschränkungen nach §§ 29 Abs. 1 Satz 2, 34 und 35 BDSG gelten.
Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen (Art. 21 DSGVO).
Soweit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSG-VO), können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt unberührt.
Zur Geltendmachung all dieser Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder unsere oben stehenden Kontaktdaten wenden.
Unabhängig davon steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes – zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffen ist Sie betreffende Daten gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze verstoßen (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG).